Ergebnisse Taubertal 100

 

2019:

Ergebnisse und Berichte 6. Taubertal 100

Ergebnisse: 50 km, 71 km, 100 km und 100 Meilen-Lauf vom 5.10.2019

https://www.racesolution.de/ergebnisse.html?event=taubertal-100-5

Die Urkunden sind aus der Ergebnisliste aktivierbar. Einfach den Namen anklicken, dann erscheint die Urkundenfunktion.


50 km-Lauf
Ergebnisse 50 km-Lauf.pdf (12.55KB)
50 km-Lauf
Ergebnisse 50 km-Lauf.pdf (12.55KB)
71 km-Lauf
Ergebnisse 71 km-Lauf.pdf (12.21KB)
71 km-Lauf
Ergebnisse 71 km-Lauf.pdf (12.21KB)
100 km-Lauf
Ergebnisse 100 km-Lauf.pdf (33.79KB)
100 km-Lauf
Ergebnisse 100 km-Lauf.pdf (33.79KB)
100 Meilen-Lauf
Ergebnisse 100 Meilen-Lauf.pdf (15.75KB)
100 Meilen-Lauf
Ergebnisse 100 Meilen-Lauf.pdf (15.75KB)
Ergebnisse Biel-Taubertal Challenge 2 x 100 km
Ergebnisse Biel Taubertal Challenge 2019 .pdf (10.6KB)
Ergebnisse Biel-Taubertal Challenge 2 x 100 km
Ergebnisse Biel Taubertal Challenge 2019 .pdf (10.6KB)

 

Alle Ergebnisse mit Zwischenzeiten:


Berichte über den 6.Taubertal 100 in 2019:

 


Vorberichte zum 6.Taubertal 100


Abschlussbericht 6.Taubertal 100 in 2019:

Weltrekord über 100 Meilen in der AK 60 von Jan- Albert Lantink in 13:59:44 h

Ein neuer Teilnehmerrekord mit 281 Finishern wurde bei der sechsten Auflage erreicht.

Am Samstag dem 05.10.18 nahmen 285 Läufer an der sechsten Veranstaltung vom „Taubertal 100“ Ultramarathon teil. Dabei liefen 40 Teilnehmer zum ersten Mal einen Ultramarathon und 77 Teilnehmer liefen erstmals einen 100 km-Lauf.

Eine sensationelle Laufzeit mit Weltrekrod über die erstmals Bestenlistenfähige Strecke über 100 Meilen (161 km) von Rothenburg nach Gemünden-Adelsberg, wurde dabei von dem 61jährigen Holländer Jan-Albert Lantink in 13:59:44 h erreicht. Er verbesserte den 36 Jahre bestehenden Weltrekord von dem Australier Cliff Young über 14:37:54 h in der Altersklasse M 60, um 38 Minuten, in 13:59:44 h. Jan-Alberts Laufgeschwindigkeit betrug dazu durchschnittlich 5:13 Minuten/km.

Ältester Finisher mit 74 Jahren war Wolfgang Roether aus Freiburg, der die 100 Meilen in 25:53 h lief. Älteste Teilnehmerin mit 79 Jahren war Sigrid Eichner aus Berlin, die leider die Cut-Off Zeit von 6:30 bei 50 km nicht einhalten konnte und aus dem 100 km-Rennen ausgeschieden ist.

Serhii Popov aus der Ukraine versuchte die 100 km Strecke in unter 7:00 h zu laufen. Es gelang ihm bis km 71 die dafür notwendige Geschwindigkeit von 4:12 Min/km zu halten, dann wurden aber seine Beine schwerere und schwerer, so dass er in 7:20 h das Ziel in Wertheim trotzdem als Erster erreichte.

Erstmals wurde die Biel-Taubertal Challenge ausgetragen, bei der die beiden 100 km-Läufe Biel/Schweiz und Taubertal/Deutschland in Folge absolviert werden müssen. Dabei finishten 21 Teilnehmer erfolgreich die 2 x 100 km in einem Jahr und erhielten dafür eine extra Medaille und Wertung.

Die Läufer des Taubertal 100 verkörpern Botenläufer aus dem Mittelalter die von der Burg Rothenburg so schnell wie möglich eine Botschaft zu Fuß in ein weit entferntes Ziel überbringen müssen. Nach einem Fackellauf um 5:20 Uhr durch die Altstadt von Rothenburg wurden die Läufer im Burggarten von einem Ritter zur Überbringung einer Nachricht beauftragt. Diejenigen die das 100 km-Ziel in Wertheim oder das 100 Meilen-Ziel in Gemünden erreichen, wurden im Ziel zum Ritter von Rothenburg geschlagen. Eine Siegesfeier mit Ritteressen rundete das außergewöhnliche Lauferlebnis ab.

Im Abstand von 5 Kilometer bis Wertheim und im 10 km Abstand bis Gemünden wurden die Läufer von über 300 Helfern bei 24 Getränke- und Verpflegungsstationen versorgt. Die dabei angebotenen basischen Getränke und Nahrungsmittel sind bestens für Ultraläufer geeignet, ohne Magenbeschwerden zu verursachen.

Der nächste Taubertal 100 findet am 3.10.2020 statt. Dabei wird die Limit Zeit über 50 km von 6:30h um eine Stunde auf 7:30h erhöht werden.


Die Gesamtsieger der jeweiligen Distanzen:

50 Kilometer: von Rothenburg nach Wertheim, 41 Teilnehmer

Damen:

1.   Jessica Götel aus Kaiserslautern in 4:33:14 h

2.   Lora Reitblatt aus Weiden in 4:35:08 h

3.   Nicole Sieg aus Kassel in 5:12:24 h

Herren:

1.   Mario Müller aus Witten in 3:42:00 h

2.   Stefan Skale aus Lauf in 4:11:56 h

3.   Ulrich Schmalz aus Tauberbischofsheim in 4:25:00

 

71 Kilometer: von Rothenburg nach Tauberbischofsheim, 44 Teilnehmer

Damen:

1.   Brigitte Knapp aus Möhrendorf in 6:53:48 h

2.   Bettina Degenhart aus München in 7:23:01 h

3.   Marion Fellmann aus Lauda-Königshofen in 7:41:18 h

Herren:

1.   Marco Bscheidl aus Lappersdorf in 5:21:36 h

2.   Daniel Schröder aus Trebbin in 5:54:03 h

3.   Michael Tümmler aus Schwäbisch Hall in 6:00:54 h

 

100 Kilometer: von Rothenburg nach Wertheim, 151 Teilnehmer

Damen: 

1.   Caterine Charlton aus Nottingham, England in 9:25:40 h

2.   Karin Waxenberger aus München in 10:16:30 h

3.   Jolanta Drzewinska aus Mönchengladbach in 10:36:54 h

Herren:

1.  Serhii Popov aus Kyiv, Ukraine in 7:20:39 h

2. Thomas Kröll aus Rüsselsheim in 8:27:48 h

3. Martin Mulzer aus Roth am See in 8:31:05 h

 

100 Meilen (161 km): von Rothenburg nach Gemünden, 24 Teilnehmer

Damen: 

1.  Linda Boros aus Erd, Ungarn in 19:37:55 h

2.  Purity Jenninger aus Dinkelsbühl in 25:20:00 h

3.   -

Herren:

1.   Jan-Albert Lantink aus Borne, Niederlande in 13:59:44 h

2.   Markus Küng aus Niederurnen, Schweiz in 16:56:06 h

3.   Zoltan Rapp aus Amsterdam, Niederlande in 19:00:03 h


Biel-Taubertal Challenge, 2 x 100 km Biel und Taubertal

Damen: 

1.  Karin Waxenberger aus München in 20:26:33 h

2.  Diana Stacke aus Lampertswalde in 27:33:00 h

3.  Monique Muhlen aus Luxenburg in 27:42:39 h

Herren:

1. Johannes Günzel aus Überlingen in 18:38:37 h

2. Thomas Kröll aus Rüsselsheim in 18:56:31 h

3. Jan Krummfuss aus Bad Nauheim in 20:40:00 h

  

____________________

2018:

Ergebnisse und Berichte 5. Taubertal 100

Ergebnisse: 50 km, 71 km, 100 km und 100 Meilen-Lauf vom 6.10.2018

https://my1.raceresult.com/88115/results?lang=de

 

Dateidownload
Ergebnisse 100 Meilen-Lauf
100 Meilen .pdf [8.7 KB]
Dateidownload
Ergebnisse 50 km-Lauf
50 km.pdf [9.2 KB]
Dateidownload
Ergebnisse 71 km-Lauf
71 km.pdf [11.5 KB]
Dateidownload
Ergebnisse 100 km-Lauf
100 km.pdf [17.4 KB]


Presse-Berichte 5. Taubertal 100

Dateidownload
Vorbericht Fränkische Nachrichten
Dateidownload
Abschlussbericht 1 Fränkische Nachrichten
Dateidownload
Abschlussbericht 2 Fränkische Nachrichten
Dateidownload
Abschlussbericht 3 Fränkische Nachrichten
Dateidownload
Abschlussbericht Main Echo


Läufer-Berichte über den 5. Taubertal 100

Dateidownload
100 km
Dateidownload
100 km
Dateidownload
100 km
Dateidownload
100 Meilen
Dateidownload
100 Meilen
Nicole Kresse.pdf [118.1 KB]
Dateidownload
100 km
Anton Reile.pdf [167.1 KB]
Dateidownload
100 Meilen
Dateidownload
100 Meilen
Dateidownload
100 Meilen
Dateidownload
100 Meilen
Dateidownload
100 Meilen


Abschlussbericht 5.Taubertal 100 in 2018:

Die Laufzeit des deutschen Frauen-Rekords über 100 Meilen wurde von Nele-Alder Barens unterboten

Englischer Rekord bei den Frauen über 100 Meilen durch Tracy Dean unterboten

Zweitbeste 100 Meilen-Laufzeit der Welt bei den Frauen

Neuer Teilnahmerekord mit 239 Finishern

Am Samstag dem 06.10.18 nahmen 239 Läuferinnen und Läufer bei idealen Wetterbedingungen an der fünften Veranstaltung vom „Taubertal 100“ Ultramarathon teil. Alle Teilnehmer erreichten ihr ausgewähltes Ziel ohne die geringsten Zwischenfälle.

Dabei bestätigte sich der Taubertal 100 nicht nur als einer der schönsten- sondern auch als einer der schnellsten Ultramarathons der Welt zu sein. Was der Berlin-Marathon bei den Marathonläufern ist, verkörpert nun der Taubertal 100 bei den Ultraläufern.  

Eine sensationelle Laufzeit über 100 Meilen (161 km) von Rothenburg nach Gemünden wurde von der Vizeweltmeisterin im 100 km-Lauf Nele Alder-Baerens erreicht: mit 13:35:31 h unterbot sie den 25 Jahre bestehenden deutschen Rekord von Sigrid Lomsky (15:02:30 h) um 1:27 h und erzielte die zweitbeste je von einer Frau gelaufenen Zeit.

Vor einem Jahr wäre die Laufzeit von Nele noch Weltrekord gewesen. Dieser steht seit 2017 bei 12:42:40 h, gehalten von der Amerikanerin Camille Herron.

Dieser Rekord wurde 22 Jahre lang von Ann Trason mit 13:55:02 h gehalten, war dann 2011 und 2016 von Mami Kudo (13:53:26h) und Gina Slaby (13:45:49 h) geringfügig verbessert worden, bis ihn im vergangenen Jahr Camille Herron auf unglaubliche 12:42:40 h pulverisierte.

Tracy Dean aus Großbritannien wurde mit 14:48:17 h Zweite im 100 Meilen-Lauf mit der zweitbesten jemals gelaufenen Zeit einer englischen Frau.

Ältester Teilnehmer mit 73 Jahren war Wolfgang Roether aus Freiburg, der die 100 Meilen in 25:40 h zurücklegte und glücklich das Ziel in Gemünden erreichte.

Die Läufer des Taubertal 100 verkörpern Botenläufer aus dem Mittelalter, die von der Burg Rothenburg so schnell wie möglich eine Botschaft zu Fuß in ein weit entferntes Ziel überbringen müssen.

Nach einem Fackellauf um 5:20 Uhr durch die Altstadt von Rothenburg wurden die Läufer im Burggarten von einem Ritter zur Überbringung einer Nachricht beauftragt.

Diejenigen, die das 100 km-Ziel in Wertheim oder das 100 Meilen-Ziel in Gemünden erreichten, wurden im Ziel zum Ritter von Rothenburg geschlagen.

Eine Siegesfeier mit Ritteressen rundete das tolle Lauferlebnis ab.

Im Abstand von 5 km bis Wertheim und von 10 km anschließend bis Gemünden wurden die Läufer von über 300 Helfern bei 24 Getränke- und Verpflegungsstationen versorgt. Die dabei angebotenen basischen Getränke und Nahrungsmittel sind bestens für Ultraläufer geeignet, ohne Magenbeschwerden zu verursachen.

 

Die Gesamtsieger der jeweiligen Distanzen


50 km: von Rothenburg nach Bad Mergentheim, 37 Teilnehmer

Damen:

1.   Lora Reitblat aus Weiden in 4:44:48 h

2.    Sabine Fieker aus Duisburg in 4:57:37 h

3.   Anuschka Ronner aus Leeuwarden, Niederland in 3:53:06

Herren:

1.   Jacek Bedkowski, Polen in 3:27:14 h

2.   Jan Bach aus Berlin in 4:27:44 h

3.   Jörg Zinnecker aus Lauda-Königshofen in 4:28:44 h


71 km: von Rothenburg nach Wertheim, 55 Teilnehmer

Damen:

1.   Andrea Schadewell aus Hummeltal in 6:11:35 h

2.   Karin Waxenberger aus München in 6:32:32 h

3.    Jolanta Drzewinska aus Mönchengladbach in 7:12:50 h

Herren:

1.   Jan-Albert Lantink aus Borne, Niederlande in 5:00:46 h

2.   Stefan Mast aus Glienicke in 5:39:41 h

3.    Peter Kronester aus Dachau in 5:51:38 h

 

100 km: von Rothenburg nach Wertheim, 120 Teilnehmer

Damen: 

1.   Miriam Kudermann aus Bonn in 9:21:55 h

2.   Nina Ropertz aus Bad Camberg in 10:26:23 h

3.   Angelika Müller aus Pretzfeld in 10:32:41 h

Herren:

1.   Markus Küng aus Niederurnen, Schweiz in 8:08:40 h

2.   Gunther Frauendorf aus Jena in 8:44:54 h

3.   Mario Müller aus Neu-Isenburg in 8:47:10 h  

 

100 Meilen (161 km): von Rothenburg nach Gemünden, 27 Teilnehmer

Damen: 

1.   Nele-Alder Baerens aus Berlin in 13:35:31 h

2.  Tracy Michelle Dean aus Porthill, England in 14:37:47 h

3.  Alla Ginzburg aus München in 20:08:57 h

Herren:

1.   Marcus Kreyer aus Butzbach in 17:55:26 h

2.   Willi Klesen aus Schmelz in 18:26:13 h

3.   Jens-Uwe Brackaus Breitenthal in 19:02:50 h   

 

 ________________________

2017:

Ergebnisse und Berichte 4.Taubertal 100

Ergebnisse: 50 km-, 71 km-, 100 km- und 100 Meilen-Lauf vom 7.10.2017

http://www.racesolution.de/ergebnisse.html?event=taubertal-100-3

Die Urkunden sind aus der Ergebniskliste aktivierbar. Einfach den Namen anklicken, dann erscheint die Urkunden-Funktion

Ergebnisse 100 Meilen-Lauf 2017:

Dateidownload

Ergebnisse 100 km-Lauf 2017:

Dateidownload

Ergebnisse 71 km-Lauf 2017:

Dateidownload

Ergebnisse 50 km-Lauf 2017:

Dateidownload


Zeitungsberichte vom 4. Taubertal 100:

Dateidownload
Dateidownload


Abschlussbericht vom 4.Taubertal 100 in 2017

Am Samstag dem 07.10.2017 nahmen 229 Läufer bei der vierten Veranstaltung vom Taubertal 100 teil. Davon erreichten 227 Teilnehmer Ihr Ziel. Bei der Premiere über den 100 Meilen-Lauf (161 km) bewältigten 28 Teilnehmer die Strecke von Rothenburg nach Gemünden.

Bei den 100 km-Läufern erreichten 117 Läufer-, bei den 71 km 35 Teilnehmer- und beim 50 km-Lauf 47 Teilnehmer das Ziel.

Das Taubertal 100 Team bedankt sich bei den Läufern und den Helfern für den erfolgreichsten Taubertal 100 ever.

Einige Streckenrekorde wurden dabei verbessert, wie die 100 km Zeit der Damen von Nele Alder Baerens mit 7:44:34 h und die 71 km Zeit, die von Kathi Schichtl auf 6:04:54 h verbessert worden ist.
Ein neuer Teilnehmerrekord wurde mit 229 Läufern erreicht.

Vor dem Start als Botenläufer beauftragt-, und nach dem Zieleinlauf von 100 km und 100 Meilen zum Ritter geschlagen zu werden, das begeisterte die Teilnehmer. Am Vorabend gab es die Kartoffelparty zum gegenseitigen kennenlernen mit einem anschließenden Vortrag zum Thema Motivation Ultralaufen. Vor dem Start dann der Fackellauf durch die Altstadt von Rothenburg, und nach dem Lauf das Ritteressen bei der Siegesfeier in der Burg von Wertheim und im Koppen von Gemünden, das rundete das Bild als Ultra-Event ab.

Die Gesamtsieger der jeweiligen Distanzen:

50 Kilometer von Rothenburg nach Bad Mergentheim:

Damen:
1. Lora Reitblat, Never Walk Alone, 4:29:11 h
2. Ivonne Vorath, 4:51:36 h
3. Patricia Kusatz, 5:03:03 h

Herren:
1. Stefan Birzele, 3:56:05 h
2. Norbert Mößner, SCR Schnaittach, 3:58:08 h
3. Christian Wagner,Team ultraSports, 4:13:47


71 Kilometer von Rothenburg nach Tauberbischofsheim:

Damen:
1. Kathi Schichtl, Salamon Running Team Austria, 6:04:54 h
2. Mara Lückert, SV Wenden, 6:12:52 h
3. Verena Ullmann, pure body, 7:07:16 h

Herren:
1. Stefan Bergler, 5:23:18 h
2. Niels Bubel, LG Nord, 5:24:21 h
3. Matthias Knapp, GutMuths-Rennsteiglaufverein, 6:08:02 h


100 Kilometer von Rothenburg nach Wertheim:

Damen:
1. Nele Alder-Baerens, Ultra Sport Club Marburg, 7:44:34 h
2. Katrin Filius, 9:41:28 h
3. Miriam Kudermann, 9:57:17 h

Herren:
1. Robbie Bell, MPM Hengelo, 7:53:53 h
2. Florian Felch, Lebkuchen und Allerlei, 8:00:44 h
3. Martin Ruff, Nokia Running Team, 8:48:14 h


100 Meilen von Rothenburg nach Gemünden:

Damen:
1. Timea Bontovics, DUV, 21:11:19 h
2. Manuela Schmitz, TVB, 22:10:20 h
3. Gabi Schumacher, Lions, 23:21:07 h

Männer:
1. Adam Zahoran, LG Bamberg, 13:47:51 h
2. Hilmar Langpeter, TV Rot am See, 16:47:51 h
3. Ulrich Trodler, Citylauf-Verein Dresden, 17:13:3

_____________________

2016:

Ergebnisse und Berichte 3. Taubertal 100

Ergebnisse: 50 km-, 71 km- und 100 km-Lauf vom 1.10.16

 

50 km-Lauf:

71 km-Lauf:

100 km-Lauf:



Abschlussbericht 3. Taubertal 100 von 2016

Am Samstag dem 01.10.16 nahmen 143 Läufer bei relativ guten Wetterbedingungen an der dritten Veranstaltung vom „Taubertal 100“ Ultramarathon teil.

Das Taubertal 100 Team bedankt sich bei den Läufern und Helfern die den emotionalsten und schönsten Taubertal 100 ever ermöglichten.

Alle Streckenrekorde m/w der jeweiligen Distanzen wurden verbessert, bis auf die 100 km-Zeit von Kathie Schichtl. Das wird sie wohl nächstes Jahr selbst tun müssen. Ein neuer Teilnehmerrekord mit 143 Finishern wurde dabei erreicht.

Ein sensationeller Streckenrekord über 100 km wurde dabei von Jan-Albert Lantink aus Holland in 7:17 h erreicht. Auf der 71 km Strecke erfolgte ein neuer Streckenrekord von Karsten Fischer in 4:55 h und Mara Lückert in 6:15 h und auf der 50 km Strecke von Niels Bubel in 3:07 h und Nele Alder in 3:27 h.

Die Ritterzeremonie vor dem Start als Botenläufer beauftragt zu werden und nach dem Zieleinlauf von 100 km zum Ritter geschlagen zu werden, begeisterte alle Teilnehmer. Der Fackellauf vor dem Start durch die Altstadt in Rothenburg und das Ritteressen bei der Siegesfeier in der Burg Wertheim rundeten das Bild als Ultra-Event ab. Taubertal 100 ist einfach mehr als ein Ultralauf es soll ein Festspiel des Ultralaufens werden. Wir arbeiten daran weitere emotionale Mittelalter-Rituale aufzunehmen.


 Die Gesamtsieger der jeweiligen Distanzen:


50 Kilometer von Rothenburg nach Wertheim:

Damen:

1.    Nele Alder-Baerens aus Berlin in 3:27:41 h

2.    Branka Hajek aus Großaltdorf in 3:44:56 h

3.    Almut Dressler aus Berlin in 3:53:06

Herren:

1.    Niels Bubel aus Berlin in 3:07:52

2.    Gerrit Wegener aus Berlin in 3:11:33 h

3.    Carsten Stegner aus Nürnberg in 3:13:41 h


71 Kilometer von Rothenburg nach Tauberbischofsheim:

Damen:

1.    Mara Lückert aus Gummersbach in 6:15:00 h

2.    Elisabeth Butz aus Ottweiler in 8:01:42 h

3.    Patricia Kusatz aus Berlin in 8:12:18 h

Herren:

1.    Karsten Fischer aus Großkrozenburg in 4:55:59 h

2.    Christoph Lux aus Bad Homburg in 5:37:10 h

3.    Michael Sommer aus Oberstenfeld in 5:37:10 h

 

100 Kilometer von Rothenburg nach Wertheim:

Damen: 

1.    Simone Durry aus Düsseldorf in 10:02:08 h

2.    Christine Kohnert aus Bayreuth in 10:40:11 h

3.    Anke Scherbath aus Obernburg in 10:53:12 h

Herren:

1.    Jan -Albert Lantink aus Borne, Niederlande in 7:17:33 h

2.    Ernst Ekkehard aus Petit Lancy, Schweiz in 8:44:04 h

3.    Marc Soba aus Frankfurt in 8:55:14 h


Zeitungsartikel und Laufberichte vom 3.Taubertal 100 in 2016:

Dateidownload
Bericht Taubertal 100, Fränkische Nachrichten
Dateidownload
ganzseitiger Artikel Taubertal 100, Fränkische Nachrichten
Dateidownload
Bilanz Taubertal 100, Fränkische Nachrichten
Dateidownload
Vorbericht Fränkische Nachrichten
Dateidownload
Vorbericht Fränkische Nachrichten vom 30.09.16
Dateidownload
Erlebnisbericht von Steffen Frank
Steffen Frank.pdf [329.4 KB]
Dateidownload
Erlebnisbericht von Mario Müller
Dateidownload
Erlebnisbericht Jens Nähler

 

 ______________________________

Taubertal 100 in 2015

Ergebnisse und Berichte vom 2. Taubertal 100 in 2015

http://www.racesolution.de/ergebnisse.html?event=taubertal-100#


Zeitungsartikel Taubertal 100 in 2015:


Abschlussbericht 2. Taubertal 100 in 2015:

Am Samstag dem 03.10.15 nahmen 96 Läufer bei bestem Wetter an der zweiten Veranstaltung vom „Taubertal 100“ Ultramarathon teil. Viele persönliche Bestzeiten und Streckenrekorde auf allen Diastanzen waren das Ergebnis eines perfekten Lauf-Tages.
Das Teilnehmerfeld hatte sich mehr als verdoppelt zur vorjährigen Premiere (38 Teilnehmer). Dabei erreichten alle 95 Teilnehmer das Ziel, ohne jeglichen Zwischenfall, bis auf einen Läufer mit einem bestehenden Virusinfekt, der vor dem 50 km-Ziel in medizinische Behandlung musste, aufgrund eines Kreislaufzusammenbruchs. Er war eine Stunde später wieder wohlauf.

 
100 km:
Die 100 km-Distanz von Rothenburg nach Wertheim sind von 42 Läufern erfolgreich bewältigt worden. Die schnellste Zeit bei den Herren lief Michael Sommer aus Oberstenfeld in 7:40:14 h und schaffte damit einen neuen Streckenrekord. Bei den Frauen siegte Kathrin Schichtl aus Altach/Österreich in 09:25:27 h, ebenfalls mit einem neuem Streckenrekord bei den Damen.  
              
 
71 km:
Die 71 km-Distanz mit Ziel in Tauberbischofsheim erreichten 31 Läufer. Schnellster Mann war Daniel Schwitter aus Binningen/Schweiz in 6:07:13 h mit neuem Streckenrekord. Die schnellste Frau war Ursula Hotz aus Kilchberg/Schweiz in 7:27:31 h.

 
50 km:
Bei der 50 km-Distanz mit Ziel in Bad Mergentheim finishten 20 Läufer. Dabei wurde Georg Kunzfeld aus Frankfurt mit neuem Streckenrekord Sieger bei den Herren in 3:34:43 h. Bei den Damen siegte Silke Windecker aus Karlsruhe in 4:48:25 h.


Ältester Teilnehmer:
Der älteste Teilnehmer beim 100 km Lauf von Rothenburg nach Wertheim war Horst-Werner Back aus Seligenstadt, der mit 78 Jahren die Strecke in 13:44:26 h bewältigte.


Das Rennen:
Der Taubertal 100 faszinierte die Teilnehmer zunächst um 6:30 Uhr mit einem Fackellauf durch die Altstadt von Rothenburg, und dem Abstieg in das Taubertal zur hölzernen Fuchsmühlenbrücke zum Start. Pünktlich um 7 Uhr erfolgte der Start in den Sonnenaufgang, auf dem Radweg in Richtung Weikersheim.  
Im Abstand von 5 Kilometer wurden die Läufer von über 80 Helfern mit 20 Getränke- und Verpflegungsstationen versorgt. Die basischen Getränke und Nahrungsmittel sind sorgsam ausgewählt und bestens für Ultraläufer geeignet, ohne Magenbeschwerden zu verursachen. Auf Hygiene an den Checkpoints wird besonders geachtet, die Helfer tragen sogar weiße Latexhandschuhe.
Drei Zieleinläufe mit 50 km in Bad Mergentheim, 71 km in Tauberbischofsheim und 100 km in Wertheim, jeweils auf dem Marktplatz, boten den Läufern und Zuschauern beeindruckende Bilder.
Die Lauf-Teilnehmer erreichten erfolgreich das gewählte Ultra-Distanz-Ziel um dort, symbolisch als Botenläufer des Mittelalters, eine Nachricht abzugeben. Auf den Türmen in Bad Mergentheim, Tauberbischofsheim und Gamburg bliesen Trompeter Fanfaren zur Begrüßung jedes einzelnen Läufers.
Wolfgang Schwerk, der historisch beste deutsche Ultraläufer aller Zeiten, lief in Sandalen, so wie es Botenläufer im Mittelalter taten, und erreichte das 100 km-Ziel als 60 jähriger noch unter 10 Stunden, in 9:54:36 h.  
Die Abschlussfeier und Siegerehrung fand abends in der Burg von Wertheim statt, mit Ritteressen und Guggenmusik von den „Umpferpforzer“ aus Boxberg.  
Kein Wunder, dass sich viele Läufer an diesem Tag wie im Mittelalter fühlten, und fasziniert waren vom „Taubertal 100“, der mehr ist als nur ein Ultralauf.  Nicht wenige Läufer meldeten sich wenige Tage später wieder an,  zum 3. Taubertal 100, der am 1.10.16 stattfinden wird. 

Die Gesamtsieger der jeweiligen Distanzen:

50 Kilometer: von Rothenburg nach Wertheim
Damen:

1.    Silke Windecker aus Karlsruhe in 4:48:25 h
2.    Conny Ohr aus Reichenschwand in 5:59:20 h

3.    -
Herren:
1.    Georg Kunzfeld aus Frankfurt in 3:34:43
2.    Christian Wagner aus Aschaffenburg in 3:58:11 h
3.    Daniel Raum aus Höchst in 4:03:07 h

71 Kilometer: von Rothenburg nach Tauberbischofsheim 

Damen:
1.    Ursula Hotz aus Kilchberg /Schweiz in 7:27:31 h
2.    Claudia Ulrich aus Leonberg in 7:38:13 h
3.    Cati Seiffer aus Freiburg in 7:45:55 h
Herren:
1.    Daniel Schwitter aus Binnigen /Schweiz in 6:07:13 h
2.    Roland Krauss aus Kammerstein in 6:43:23 h
3.    Ulrich Schmalz aus Tauberbischofsheim in 6:51:35 h

 

100 Kilometer: von Rothenburg nach Wertheim  

Damen:  
1.    Kathrin Schichtl aus Altach /Österreich in 9:25:27 h
2.    Antje Müller aus Rötha in 9:46:57 h
3.    Angelika Hofmann aus Lauda-Königshofen in 10:26:15 h
Herren:
1.    Michael Sommer aus Oberstenfeld in 7:40:14 h
2.    Christoph Sell aus Höchberg in 8:39:50 h
3.    Christian Schneider aus Großostheim in 9:13:30 h

_____________________

Taubertal 100 in 2014: Die Premiere

Ergebnisse und Berichte vom 1. Taubertal 100 in 2014


Berichte vom 1. Taubertal 100 in 2014:


Abschlussbericht Premiere Taubertal 100 in 2014:

Am Samstag dem 04.10.14 nahmen 38 Läufer an der Premiere vom „Taubertal 100“ Ultramarathon teil. Dabei erreichten alle 38 Teilnehmer das Ziel, ohne geglichen Zwischenfall. Eine Finisher-Quote von 100%.

Die 100 km-Distanz von Rothenburg nach Wertheim wurde von 23 Läufern erfolgreich bewältigt. Die schnellste Zeit lief dabei bei den Herren Volker Dittmar aus Oberasbach in 8:45:48 h, sowie bei den Frauen Rebecca Lenger aus Mayen in 10:27:10 h.

Die 71 km-Distanz mit Ziel in Tauberbischofsheim erreichten 5 Läufer. Schnellster Mann war Florian Bachmaier aus Nürnberg in 6:34:44 h, die schnellste Frau war Friederike Müller aus Inzing/Österreich in 6:41:31 h.

Bei der 50 km-Distanz mit Ziel in Bad Mergentheim finishten 10 Läufer. Dabei wurde Christian Schlehlein aus Creglingen Sieger bei den Herren, und Nicole Benning aus Vaihingen Siegerin bei den Damen.

Die jüngste Teilnehmerin beim 100 km-Lauf mit 24 Jahren war Rebecca Lenger aus Mayen. Sie lief dabei zum ersten Mal eine 100km-Distanz und wurde Gesamt-Siegerin bei den Frauen in 10:27:10 h. Der älteste Teilnehmer beim 100 km Lauf von Rothenburg nach Wertheim war Hagen Brumlich aus Königs Wusterhausen, der die Strecke in 14:41:52 h bewältigte. 

Der Taubertal 100 faszinierte die Teilnehmer zunächst um 5:30 Uhr mit einem Fackellauf durch die Altstadt von Rothenburg, und dem Abstieg zum Start in das Taubertal zwischen der Fuchsmühlen- und Barbarossabrücke. 

Die Startaufstellung begann um 6 Uhr mit Musik von ACDC „High Way to Hell“.  Mit Stirnleuchten liefen die Teilnehmer zunächst die erste Stunde auf dem Radweg bei Nacht in Richtung Weikersheim.  Gegen 8 Uhr bot sich dann den Läufern im Morgengrauen ein mystisches Landschaftsbild mit der Auflösung von Bodennebel und gleichzeitiger Sonneneinstrahlung auf die umliegende Hügellandschaft. Gegen 10 Uhr war dann das Taubertal in strahlendem Sonnenschein mit idealen Bedingungen für den Ultramarathon. 

Im Abstand von 5 Kilometer wurden die Läufer von über 80 Helfern mit 20 Getränke- und Verpflegungsstationen versorgt. Drei Zieleinläufe mit 50 km in Bad Mergentheim, 71 km in Tauberbischofsheim und 100 km in Wertheim, jeweils auf dem Marktplatz, boten den Läufern und Zuschauern faszinierende Bilder. 

Alle Ultramarathon Teilnehmer erreichten das gewählte Ultra-Distanz-Ziel in Bad Mergentheim, Tauberbischofsheim oder Wertheim.

Die Abschlussfeier und Siegerehrung fand abends in der Burg von Wertheim statt, mit Ritteressen und toller Guggenmusik von den „Unterpforzer“ aus Boxberg. 

Die Gesamtsieger der jeweiligen Distanzen:

50 Kilometer von Rothenburg nach Wertheim
Damen:
Nicole Benning aus Vaihingen in 4:31:21 h
Heike Rißler aus Nürnberg in 4:42:55 h
Sybille Krause aus Königs Wusterhausen in 5:24:40 h
Herren:
Christian Schlehlein aus Creglingen in 4:10:48
Heiko Völkl aus Königheim in 4:47:14 h
Benno Schneider aus Külsheim in 5:17:52 h


71 Kilometer von Rothenburg nach Tauberbischofsheim:
Damen:
Friederike Müller aus Inzing in 6:41:31 h
Herren:
Florian Bachmaier aus Nürnberg in 6:34:44 h
Franz Holzleitner aus Bad Dürrheim in 8:20:10 h
Andreas Nebel aus Mönchberg in 8:41:05 h


100 Kilometer von Rothenburg nach Wertheim:
Damen:  
Rebecca Lenger aus Mayen in 10:27:10 h
Judit Menz aus Lauda-Königshofen in 11:36:20 h
Katrin Arnold aus Mühlheim a. R. in 14:28:40 h
Herren:
Volker Dittmar aus Oberasbach in 8:45:48 h
Michael Dessler aus Süßen in 8:46:49 h
Hilmar Langpeter aus Rot am See in 9:19:52 h



Streckenrekorde Taubertal 100:

über 100 Meilen, 100 km, 71 km und 50 km


100 Meilen:

Damen:  Nele Alder-Baerens, USC Marburg in 13:35 h 2018 GER
Männer: Adam Zahoran, LG Bamberg in 13:47 h 2017 HUN

100 km:

Damen:  Nele Alder-Baerens, USC Marburg in 7:44 h 2017 GER
Männer: Jan-Albert Lantink, MPM-Hengeloin 7:17 h 2016 NL

71 km: 

Damen:  Nele Alder-Baerens, USC Marburg in 5:16 h 2017 GER
Männer: Karsten Fischer, SSC Hanau-Rodenbachin 4:55 h 2016 GER

50 km:

Damen:  Nele Alder-Baerens, USC Marburg in 3:27 h 2016 GER
Männer: Niels Bubel, Die Laufpartner in 3:07 h 2016 GER